Monitoring

Als Monitoring wird zum Einen die nicht-invasive Blutgaskontrolle mittels Pulsoxymetrie oder Kapnographie bezeichnet. Ein weiterer Einsatzbereich sind Herz-, Atem- und Sauerstoffmonitore, die zur Messung der Vitalparameter bei Säuglingen mit einem Risiko des „plötzlichen Kindstods“ (SIDS) verwendet werden. Eine markante Veränderung der Vitalparameter führt zu entsprechenden Alarmen. Die Geräte werden als Hilfsmittel nur bei speziellen Krankheitsbildern unter engen Kriterien eingesetzt. Die Überwachungsparameter und die Alarmgrenzen werden durch den behandelnden Arzt individuell eingestellt.

Sie haben Fragen?

Bitte kontaktieren Sie uns

 

Weitere Informationen

Die Versorgungslösungen von ResMed Healthcare für Patienten mit Schlafapnoe sind hier im ...

ResMed Healthcare bietet die Versorgung mit Beatmungslösungen ebenso wie die ...

Tracheotomierte Patienten brauchen eine besondere Versorgung, die ResMed Healthcare Hand in Hand ...