HumidAirTM beheizbarer Atemluftbefeuchter

  • Bis zu 65 % der Patienten leiden während der PAP-Therapie an einer verstopften Nase und trockenen Atemwegen1,2 Mit unserer fortschrittlichen Befeuchtungstechnologie könne Sie diese Nebenwirkungen vermeiden und beseitigen und so nicht nur Ihren Patienten die Gewöhnung an die Therapie erleichtern, sondern auch die Compliance erhöhen.

    Als Bestandteil der ResMed Climate Control-Lösung für die AirSense 10™- und AirCurve™ 10-Geräteserie erhöht der HumidAir™ Atemluftbefeuchter den Komfort während der Therapie. Er lässt sich nahtlos in die Therapie integrieren und lindert die Symptome einer trockenen und verstopften Nase.

    Das Gerät erkennt automatisch, wenn der HumidAir angeschlossen ist.

Wichtige Produktmerkmale

  • Der HumidAir liefert 85 % relative Luftfeuchtigkeit und somit optimalen Therapiekomfort.
  • Der reinigbare HumidAir Befeuchter lässt sich leicht auseinander nehmen, reinigen und wieder zusammen bauen. Er kann auf der obersten Ablage der Spülmaschine gewaschen werden.
  • Verwenden Sie einen beheizbaren ClimateLineAir™ Schlauch, um Ihrem Patienten alle Vorteile der ResMed Climate Control zu bieten. ClimateLineAir sorgt die ganze Nacht für gleichmäßig warme, befeuchtete Luft, verhindert Kondensatbildung und verschafft so Ihrem Patienten maximalen Therapiekomfort. Der Schlauch hat ein Drehgelenk, das die Handhabung erleichtert und für mehr Bewegungsfreiheit sorgt.

Quellen

  • 01

    Pepin JL, Leger P, Veale D, Langevin B, Robert D, Levy P. Side effects of nasal continuous positive airway pressure in sleep apnea syndrome. Study of 193 patients in two French sleep centers. Chest 1995;107:375-81.

  • 02

    Massie CA, Hart RW, Peralez K, Richards GN. Effects of Humidification on Nasal Symptoms in Sleep Apnea Patients Using Continuous Positive Airway Pressure. Chest 1999; 116:403-408.

Weitere Produkte

Die wiederverwendbare H5i™ Befeuchterkammer ist eine langlebige Wasserkammer für den beheizbaren H5i Atemluftbefeuchter. Sie eignet sich für den Gebrauch durch mehrere Patienten in Krankenhäusern und Schlaflaboren.