Screening für obstruktive Schlafapnoe (OSA)

ResMed engagiert sich für den Austausch fundierter Kenntnisse zum Screening von obstruktiver Schlafapnoe (OSA). Wenn Ihr Patient Symptome von schlafbezogenen Atmungsstörungen zeigt, können wir Ihnen dabei behilflich sein, Ihren Patienten zur OSA-Diagnose an die richtige Stelle zu überweisen:

  • Beurteilung: einige der häufigen Symptome von obstruktiver Schlafapnoe (OSA) erkennen und herausstellen 
  • Screening: Ihren Patienten bitten, mit einem Symptom-Fragebogen oder einem Screening-Gerät für die häusliche Umgebung einen Schlafapnoe-Screening-Test durchzuführen  
  • Überweisen: Je nach den Ergebnissen des Screenings Ihrem Patienten die Durchführung einer Schlafuntersuchung mit PG oder PSG empfehlen, um die Schwere seiner OSA zu kontrollieren und zu bestimmen

Lernen Sie unsere Geräte für das OSA-Screening in der häuslichen Umgebung Ihres Patienten, die Diagnose in einem Schlaflabor in der Nähe und so die verfügbaren Möglichkeiten für Screening und Diagnose kennen.

Mehr zu Screening und Diagnose

Wenn die obstruktive Schlafapnoe ignoriert wird, kann sie zum Risikofaktor werden. Hier erfahren ...

Während einer Schlafuntersuchung wird die Atmung des Patienten überwacht, um festzustellen, ob ...