Schlafapnoe und Herz-Kreislauf-Erkrankung

Studien zufolge weisen Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine hohe Prävalenz von Schlafapnoe auf, sei es obstruktive Schlafapnoe (OSA) oder zentrale Schlafapnoe (ZSA).

SBAS und Bluthochdruck

Wenn Ihr Patient unter schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS) leidet, nimmt sein Risiko für Bluthochdruck zu. Erfahren Sie, wie sich die Behandlung von Atmungsstörungen positiv auf die Gesundheit Ihrer Patienten insgesamt auswirken kann.

Schlafapnoe und Herzinsuffizienz

Bei einer signifikanten Anzahl von Patienten mit Herzinsuffizienz treten auch schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) auf. Erfahren Sie, wie sich die Behandlung von Atmungsstörungen positiv auf die Gesundheit Ihrer Patienten insgesamt auswirken kann.

SBAS und Schlaganfall

Wenn Ihr Patient einen Schlaganfall hatte, kann es sein, dass er schlafbezogene Atmungsstörungen (SBAS) entwickelt hat, die nicht diagnostiziert wurden. Erfahren Sie, wie sich die Behandlung von Atmungsstörungen positiv auf die Gesundheit Ihrer Patienten insgesamt auswirken kann.