Unterkieferprotrusionsschienen (UKPS)

 

Dank umfassender klinischer Forschung haben Unterkieferprotrusionsschienen, die auch als Schnarch- oder Schlafapnoeschienen bezeichnet werden, im Laufe des letzten Jahrzehnts Anerkennung gefunden als wirksame Lösung gegen Schnarchen sowie als Alternative zur Therapie mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck (CPAP) bei Fällen mit leichter bis mittelschwerer obstruktiver Schlafapnoe (OSA).  

In letzteren Fällen liegt die Verbesserung der klinischen Werte (Mean Disease Alleviation (MDA) durch die UKPS-Therapie bei 51,1%. Sie zeigt sich sowohl in einer Senkung des AHI als auch in einer Verbesserung der Therapietreue. Der MDA-Wert ist des bei CPAP allgemein gemeldeten Werts (50%) ähnlich.1

Diese Ergebnisse stützen die Hypothese, dass die UKPS-Therapie, obwohl sie in Bezug auf die Senkung des AHI der CPAP unterliegt, zu einem ähnlich verbesserten AHI und zu ähnlicher Wirksamkeit aufgrund der höheren Therapietreue führen kann.1

 

Die UKPS Narval CC überzeugt durch eine hohe Therapietreue

Wir von ResMed führen eine Fünf-Jahres-Studie durch, welche die größte ihrer Art ist, und stellten in Zwischenergebnissen fest, dass die regelmäßige Anwendung der Unterkieferprotrusionsschiene Narval CC™ zum vollständigen Verschwinden der lauten Schnarchgeräusche bei beinahe 8 von 10 Anwendern geführt hat.2 Ferner konnten dadurch bei beinahe 9 von 10 Anwendern der Schweregrad der OSA um 50% reduziert werden.2

 

Zwei Arten von UKPS: maßgefertigt und serienmäßig

Es sind zwei Arten von UKPS erhältlich: Maßanfertigungen, wie die Narval CC, und thermoplastische UKPS, die die Patienten selbst anpassen müssen. Eine kürzlich durchgeführte vergleichende Studie ergab, dass maßgefertigte UKPS Schnarchen doppelt so wirksam reduzieren wie nicht maßgefertigte thermoplastische UKPS3. Die Therapietreue war bei Anwendung der erstgenannten Option höher: 94% gegenüber 69%1 und Patienten bevorzugen diese tendenziell (82%)1.

Mit den UKPS kommt den Zahnärzten, die sich auf die zahnärztliche Schlaftherapie spezialisieren, eine entscheidende Rolle dabei zu, von Schnarchen und OSA betroffenen Patienten zu helfen.

 

Quellenangaben

  • 01

    Vandervecken et al. Objective measurement of compliance during oral appliance therapy for SDB. Thorax 2012;0:1–6, Non comparative prospective study

  • 02

    Vecchierini MF et al. A custom-made mandibular repositioning device for obstructive sleep apnoea-hypopnoea syndrome: the ORCADES study. Sleep Med. 2016 Mar;19:131-40. doi: 10,1016.

  • 03

    Vanderveken OM, Comparison of a custom-made and a thermoplastic oral appliance for the treatment of mild sleep apnea, Am J Respir Crit Care Med. 2008 Jul 15;178(2):197-202.

Mehr Schlafapnoe und Schnarchen