Kompakte Full Face Maske für Frauen
AirFit F20

360° Ansichten

Wählen Sie Ihre Variante :

  • InfinitySeal™ Maskenkissen aus Silikon in speziellem Design, das Ihre Bewegungen mitmacht und ungenaues Anlegen toleriert
  • Anwenderfreundliche Magnetclips für ein schnelles Anlegen der Maske
  • Flexibler weich gepolsterter Rahmen, der für unterschiedlichste Gesichtsformen passt und für mehr Komfort sorgt
  • Anschmiegsames Kopfband, das die nächtliche Therapie angenehmer macht
  • Variante für Frauen (for Her) für eine individuellere Therapie

Da passt einfach alles

Die AirFit F20 wurde entwickelt, um möglichst vielen Patienten eine bequem sitzende Maske zu bieten. Tatsächlich hat eine internationale Studie gezeigt, dass die AirFit F20 96.5% aller Patienten passt. 1, 2, 3, 4  Zu den besonderen Komfortmerkmalen der Maske gehört das anpassungsfähige Silikonkissen, das, unabhängig von der Größe und Form Ihres Gesichts, für eine sichere und bequeme Abdichtung während der Therapie sorgt.  

  • Von Patienten getestet und bevorzugt

    Die AirFit-Serie ist eine bewährte Wahl für Patienten. Die AirFit F20 wurde speziell entwickelt und umfassend getestet, um Ihnen die bestmögliche Therapieerfahrung zu bieten. Aktuelle Studien haben gezeigt, dass in einem Vergleich mit der derzeit marktführenden Full Face Maske 86% der Patienten die Abdichtung der AirFit F20 bevorzugen.

    Auch im Hinblick auf Stabilität und einfache Anwendung bevorzugt die Mehrheit der Studienteilnehmer die AirFit F20 gegenüber dem derzeitigen Marktführer.1 Die Kombination all dieser Maskeneigenschaften sorgt für eine insgesamt exzellente Therapieerfahrung.

Unsere Variante für Frauen: AirFit 20 for Her

Speziell für Frauen. Diese Variante wurde entwickelt, um jeder Patientin eine noch individuellere Maske zu bieten, die die Besonderheiten weiblicher Gesichtsformen und die Schlafweise von Frauen berücksichtigt.

360° Ansicht

left-rotate right-rotate

Support

Größenbestimmung für Ihre AirFit F20

  1. Sie können hier die Anpass-Schablone von ResMed ausdrucken.
  2. Denken Sie daran, die Schablone im Maßstab 1:1 zu drucken, denn Sie müssen sie anschließend aus dem Ausdruck ausschneiden.
  3. Wenn Sie Ihre Anpass-Schablone haben:
  4. Schauen Sie in einen Spiegel und halten Sie die Schablone an Ihr Gesicht. Der obere Schablonenrand sollte auf Höhe Ihrer Nasenwurzel verlaufen.
  5. Am unteren Rand der Schablone können Sie ablesen, welche Maskengröße für Ihr Gesicht am besten geeignet ist. Die Größe, die auf einer Linie mit Ihrer Kinnfalte verläuft, wird Ihnen am besten passen.
  6. Wenn Sie zwischen zwei Größen liegen, empfehlen wir, für einen höheren Tragekomfort die größere Größe zu wählen.
  7. Statt eine Anpass-Schablone zu verwenden, können Sie auch mit einem Lineal den Abstand zwischen Ihrer Nasenwurzel (zwischen den Augen) und der Falte zwischen Unterlippe und Kinn ausmessen. Folgende Größen entsprechen den verschiedenen gemessenen Werten:
  8. Zwischen 74-86 mm: Small
  9. Zwischen 86-98 mm: Medium
  10. Zwischen 98-110 mm: Large

Anpassung Ihrer AirFit F20

  1. Lösen Sie die Magnete.
  2. Halten Sie die Maske an Ihr Gesicht und ziehen Sie das Kopfband über den Kopf. Achten Sie darauf, dass der obere Rand des Maskenkissens bequem oben am Nasenrücken aufliegt. Die unteren Kopfbänder sollten locker oben im Nacken verlaufen, der obere Teil des Kopfbandes sitzt dabei auf Ihrem Scheitel.
  3. Verbinden Sie die Magnete mit dem jeweiligen Clip auf dem Rahmen.
  4. Passen Sie die Verschlüsse an den oberen Kopfbändern an.
  5. Passen Sie die Verschlüsse an den unteren Kopfbändern an.
  6. Verbinden Sie bei noch ausgeschaltetem Therapiegerät den Schlauch des Geräts mit dem Kniestück Ihrer Maske.
  7. Schließen Sie das Kniestück an die Maske an.Um sicherzugehen, dass die so angepasste Maske richtig sitzt:
  8. Schalten Sie Ihr Therapiegerät ein und nehmen Sie die Position ein, in der Sie normalerweise mit der Therapie beginnen würden (indem Sie sich z. B. ins Bett legen).
  9. Passen Sie die oberen Kopfbänder an.
  10. Passen Sie die unteren Kopfbänder an.
  11. Probieren Sie aus, wie Sie das Maskenkissen neu positionieren können – ziehen Sie die Maske vom Gesicht weg, warten Sie, bis das Maskenkissen sich neu mit Luft gefüllt hat, und setzen Sie es dann so auf, dass die Kissenmembran oben am Nasenrücken sitzt.

    Diese Anleitungen dienen nur der allgemeinen Information. Ausführliche Einzelheiten finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Erste Schritte
Für einen guten Einstieg in Ihre Schlaftherapie.

Therapiegrundlagen

Grundsätzliche Informationen

Vorteile der Therapie

Was Ihnen die Therapie bringt

Anpassung Ihrer AirFit F20

  1. Lösen Sie die Magnete.
  2. Halten Sie die Maske an Ihr Gesicht und ziehen Sie das Kopfband über den Kopf. Achten Sie darauf, dass der obere Rand des Maskenkissens bequem oben am Nasenrücken aufliegt. Die unteren Kopfbänder sollten locker oben im Nacken verlaufen, der obere Teil des Kopfbandes sitzt dabei auf Ihrem Scheitel.
  3. Verbinden Sie die Magnete mit dem jeweiligen Clip auf dem Rahmen.
  4. Passen Sie die Verschlüsse an den oberen Kopfbändern an.
  5. Passen Sie die Verschlüsse an den unteren Kopfbändern an.
  6. Verbinden Sie bei noch ausgeschaltetem Therapiegerät den Schlauch des Geräts mit dem Kniestück Ihrer Maske.
  7. Schließen Sie das Kniestück an die Maske an.Um sicherzugehen, dass die so angepasste Maske richtig sitzt:
  8. Schalten Sie Ihr Therapiegerät ein und nehmen Sie die Position ein, in der Sie normalerweise mit der Therapie beginnen würden (indem Sie sich z. B. ins Bett legen).
  9. Passen Sie die oberen Kopfbänder an.
  10. Passen Sie die unteren Kopfbänder an.
  11. Probieren Sie aus, wie Sie das Maskenkissen neu positionieren können – ziehen Sie die Maske vom Gesicht weg, warten Sie, bis das Maskenkissen sich neu mit Luft gefüllt hat, und setzen Sie es dann so auf, dass die Kissenmembran oben am Nasenrücken sitzt.

    Diese Anleitungen dienen nur der allgemeinen Information. Ausführliche Einzelheiten finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Auseinandernehmen Ihrer AirFit F20

  1. Nehmen Sie das Kniestück vom Rahmen ab.
  2. Lösen Sie die Magnete von den Clips.
  3. Lösen Sie die Verschlüsse des oberen Kopfbandes.
  4. Ziehen Sie die Bänder vom Rahmen ab.
  5. Ziehen Sie das Maskenkissen vom Rahmen ab.

Reinigen Ihrer AirFit F20 (täglich)

  1. Nehmen Sie die Maske auseinander
  2. Spülen Sie den Rahmen, das Kniestück und das Maskenkissen unter fließendem Wasser. Reinigen Sie jedes Teil mit einer weichen Bürste.
  3. Lassen Sie die Teile bis zu zehn Minuten in warmem Wasser mit einer milden Flüssigseife einweichen.
  4. Schwenken Sie die Teile im Wasser hin und her.
  5. Bürsten Sie die beweglichen Teile des Kniestücks und den Bereich um die Ausatemöffnungen.
  6. Bürsten Sie den Rahmen an den Stellen, an denen die Rahmenarme angeschlossen sind, sowie die Außen- und Innenseite des Rahmens im Anschlussbereich des Kniestücks.
  7. Spülen Sie die Teile unter fließendem Wasser ab.
  8. Lassen Sie die Maskenteile an der Luft trocknen. Schützen Sie sie dabei vor direkter Sonneneinstrahlung – denken Sie daran, die Rahmenarme gut auszudrücken, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Zusammensetzen Ihrer AirFit F20

  1. Bringen Sie das Maskenkissen am Rahmen an.
  2. Befestigen Sie die Magnete.
  3. Bringen Sie die oberen Kopfbänder an.
  4. Schließen Sie das Kniestück am Maskenrahmen an.

    Diese Anleitungen dienen nur der allgemeinen Information. Ausführliche Einzelheiten finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Beseitigung von Leckagen bei der AirFit F20

  1. Zu Leckagen kommt es oft, wenn die Abdichtung der Maske durch Bewegung oder ungenaue Anpassung beeinträchtigt ist oder eine falsche Maskengröße verwendet wird.
  2. Fahren Sie mit dem Finger am Rand der Maskenabdichtung entlang, um zu spüren, wo Luft austritt. Passen Sie dann Ihr Kopfband entsprechend an.
  3. Leckagen im oberen Bereich der Maske beseitigen Sie, indem Sie die oberen Bänder des Kopfbandes justieren.
  4. Leckagen im unteren Bereich der Maske können Sie mithilfe der unteren Kopfbänder beseitigen.
  5. Wenn weiterhin Luft austritt, erneuern Sie die Abdichtung, indem Sie Ihre Maske vom Gesicht wegziehen, sodass sich das Maskenkissen neu mit Luft füllen kann und positionieren Sie dann das Maskenkissen so, dass die Kissenmembran oben am Nasenrücken sitzt.
  6. Falls die Leckage weiterhin besteht, benötigen Sie eventuell eine andere Maskengröße. Versuchen Sie, die Anpass-Schablone zur Größenbestimmung zu verwenden, oder besprechen Sie mit Ihrem Leistungserbringer die Möglichkeiten, eine andere Maskengröße zu verwenden.

Pflege Ihrer AirFit F20

  1. Um eine optimale Therapieleistung zu erhalten, sollte die Maske regelmäßig auf Anzeichen von Beschädigung und Verschleiß überprüft werden.
  2. Auch beim Reinigen der Maske sollten Sie jedes Teil auf Schäden überprüfen. Maskenkissen, Rahmen, Schlauch, Kniestück und Kopfband sollten regelmäßig auf Risse und Brüche untersucht werden.
  3. Wenn ein Teil Ihrer Maske Risse oder Bruchstellen aufweist, ist es eventuell beschädigt und muss ausgetauscht werden.
  4. Außerdem ist es wichtig, das Maskenkissen in regelmäßigen Abständen zu erneuern.

Reinigen Ihrer AirFit F20 (täglich)

  1. Nehmen Sie die Maske auseinander
  2. Spülen Sie den Rahmen, das Kniestück und das Maskenkissen unter fließendem Wasser. Reinigen Sie jedes Teil mit einer weichen Bürste.
  3. Lassen Sie die Teile bis zu zehn Minuten in warmem Wasser mit einer milden Flüssigseife einweichen.
  4. Schwenken Sie die Teile im Wasser hin und her.
  5. Bürsten Sie die beweglichen Teile des Kniestücks und den Bereich um die Ausatemöffnungen.
  6. Bürsten Sie den Rahmen an den Stellen, an denen die Rahmenarme angeschlossen sind, sowie die Außen- und Innenseite des Rahmens im Anschlussbereich des Kniestücks.
  7. Spülen Sie die Teile unter fließendem Wasser ab.
  8. Lassen Sie die Maskenteile an der Luft trocknen. Schützen Sie sie dabei vor direkter Sonneneinstrahlung – denken Sie daran, die Rahmenarme gut auszudrücken, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Reinigen Ihrer AirFit F20 (wöchentlich)

  1. Nehmen Sie die Maske auseinander. Die Magnete können während der Reinigung am Kopfband befestigt bleiben.
  2. Waschen Sie das Kopfband per Hand in warmem Wasser mit einer milden Flüssigseife.
  3. Spülen Sie das Kopfband unter fließendem Wasser ab. Kontrollieren Sie, ob das Kopfband sauber und seifenfrei ist. Waschen und spülen Sie es bei Bedarf erneut.
  4. Drücken Sie das Kopfband aus, um
  5. Lassen Sie das Kopfband geschützt vor direktem Sonnenlicht an der Luft trocknen.

    Diese Anleitungen dienen nur der allgemeinen Information. Ausführliche Einzelheiten finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Zubehör
ResMed bietet ein umfangreiches Sortiment an Zubehör und Ersatzteilen für die Schlafapnoe- -Therapie, unter anderem für Masken, Therapiegeräte und Atemluftbefeuchter.

Schlauchhüllen

Eine weiche Mikrofaserhülle, die den Schlauch warm hält und so dazu beiträgt, Kondensatbildung zu vermeiden.

Weitere Informationen…

CPAP-Maskenreinigungs-tücher

Mit den CPAP-Maskenreinigungs-tüchern von ResMed können CPAP-Masken schnell und einfach gereinigt werden.

Weitere Informationen…

Ein System von Lösungen für individuelle Antworten

Angefangen bei der Diagnose und Informationstechnologien bis hin zu Therapiegeräten und Masken sind unsere Lösungen entwickelt, um Ihnen eine angenehmere Nachtruhe zu ermöglichen. Unsere Produkte werden im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Flexibilität entwickelt und können Ihnen so eine Therapie bieten, die genau Ihren Anforderungen entspricht.

Dank unseres umfangreichen Sortiments an Geräten, Masken und Zubehör sowie unserem Online-Supportprogramm myAir™ wird es Ihnen leichtfallen, die Therapie auf Ihren persönlichen Bedarf anzupassen.

Quellenangaben

  1. ResMed internal study of 22 existing ResMed patients, conducted between 26/04/2016 – 27/05/2016 comparing the market leading mask with AirFit F20. Preliminary patient study – data on file; ID A3810791.
  2. ResMed AirFit F20 internal fitting study of 27 ResMed and non-ResMed patients, conducted between 30/03/2016 – 04/04/2016. Preliminary patient study – data on file; ID A3751086.
  3. ResMed AirFit F20 internal international fitting study of 34 ResMed and non-ResMed patients, conducted between 11/04/2016 – 15/04/2016. Preliminary patient study – data on file; ID A3774922.
  4. ResMed AirFit F20 internal international fitting study of 90 ResMed and non-ResMed patients, conducted between 06/06/2016 – 22/06/2016. Preliminary patient study – data on file; ID A3830701.