Warum ist Therapie wichtig?

Eine Atmung, die nicht tief genug ist, führt nicht nur eventuell dazu, dass Sie auf einige Ihrer Lieblingsaktivitäten verzichten müssen, sondern sie kann auch eine große Belastung Ihrer Organe mit sich bringen.

Eine unbehandelte OHS führt oftmals zu:

  • Herzinsuffizienz auf der rechten Seite des Herzens1
  • Lungenhochdruck (wenn der Blutdruck in den Arterien, die Blut vom Herzen zur Lunge transportieren, höher als normal ist) 1
  • Polyglobulie (eine abnorme Erhöhung der Anzahl roter Blutzellen, auch Polyzythämie genannt).1

Da die Folgen von OHS sehr schwerwiegend sein können, sind die Diagnose und Therapie sehr wichtig.

Wenn Sie bereits wegen einer OSA in Behandlung, aber immer noch tagsüber müde sind und Kopfschmerzen haben, bitten Sie Ihren Arzt, Sie auf OHS zu testen.

Quellenangaben

  • 01

    Parameswaran, K, Todd, DC, Soth, M . Altered respiratory physiology in obesity. Can Respir J 2006;13(4): 203-210.

Mehr zu OHS

Finden Sie mehr über die Vorteile einer Therapie von OHS mit nicht-invasiver Beatmung heraus.