Obesitas-Hypoventilationssyndrom (OHS)

Wie der Name schon sagt, betrifft das Obesitas-Hypoventilationssyndrom (OHS) Menschen, die übergewichtig oder fettleibig sind.

Hypoventilation bedeutet, dass die Atmung zu oberflächlich bzw. zu langsam ist. Weil der Körper sich stärker anstrengen muss, um zu atmen, erschöpft sich das Atmungssystem, was dazu führen kann, dass der Körper eine große Menge Kohlendioxid im Blut aufweist.

Rund 90 % der Patienten mit OHS leiden auch unter obstruktiver Schlafapnoe (OSA).

Was ist das Obesitas-Hypoventilationssyndrom (OHS)?

Erfahren Sie mehr über die Symptome von OHS.

Warum ist Therapie wichtig?

OHS belastet Ihre Organe und kann Sie daran hindern, Ihren Lieblingsbeschäftigungen nachzugehen.

Therapieoptionen für das Obesitas-Hypoventilationssyndrom

Therapieoptionen für das Obesitas-Hypoventilationssyndrom

Wenn Sie an OHS leiden, lautet die gute Nachricht, dass es Studien zufolge Therapieoptionen gibt.

Vorteile der Therapie

Finden Sie mehr über die Vorteile einer Therapie von OHS mit nicht-invasiver Beatmung heraus.

Vorteile der Therapie

Vorteile der Therapie

Finden Sie mehr über die Vorteile einer Therapie von OHS mit nicht-invasiver Beatmung heraus.

Auswahl Ihres Therapieequipments

Wenn Sie mit Obesitas-Hypoventilationssyndrom (OHS) diagnostiziert wurden, kann Ihnen Ihr Arzt helfen, das richtige Therapiegerät und die richtige Maske auszuwählen.

Reisen mit Ihrem Therapie-Equipment

Die Therapiegeräte und Masken von ResMed eignen sich hervorragend für Reisen.