Was ist chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)?

COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) ist eine Gruppe fortschreitender Lungenerkrankungen mit angeschwollenen und entzündeten Atemwegen¹. Mit der Zeit wird durch eine COPD die Atmung erschwert, weil die Atemwege teilweise blockiert sind und weniger Luft in die Lungen hinein und wieder heraus gelangen kann.

Wenn das passiert, gelangt weniger Sauerstoff (O2) ins Blut und es wird schwieriger, das Kohlendioxid (CO2) abzugeben.

Es gibt zwei typische Krankheitsbilder bei COPD:

1.  Chronische Bronchitis ist eine anhaltende Entzündung der Atemwege mit übermäßiger Schleimbildung und Dauerhusten

2.  Emphysem ist die Zerstörung von Lungengewebe in den Luftbläschen (Alveolen), die zu Atemnot führt

Ursachen für COPD

Die Hauptursache für COPD ist Rauchen. Aktive und ehemalige Raucher haben bei den COPD Erkrankungen einen deutlich höheren Anteil als Nichtraucher. Weitere Risikofaktoren sind Umwelteinflüsse wie Luftverschmutzung oder eine berufsbedingte Exposition gegenüber Staub und Chemikalien.2

Wie verbreitet ist COPD?

COPD gibt es öfter, als Ihnen wahrscheinlich bewusst ist. Letzten Statistiken zufolge sind weltweit 65 Millionen Menschen an mittlerer bis schwerer COPD erkrankt.3

In Asien liegt die Zahl der Erkrankungen bei 6 %, wobei die Raten in den einzelnen Ländern zwischen 3,5 und 6,7 %4 schwanken.4

In Europa liegt die Zahl der Erkrankungen bei 4 - 10 % der erwachsenen Bevölkerung. Auf die einzelnen Länder verteilt sehen die Zahlen so aus:

  • 3 Mio in Großbritannien
  • 3,5 Mio in Frankreich
  • 2,7 Mio in Deutschland
  • 2,6 Mio in Italien
  • 1,5 Mio in Spanien.5

COPD wird oft als Raucherkrankheit gesehen. Zahlreiche Studien haben aber gezeigt, dass jeder 5. COPD Patient nie geraucht hat. 6,7

COPD Symptome

COPD entwickelt sich normalerweise über Jahre. Frühestes Anzeichen kann Atemnot beim Treppensteigen oder bei der Hausarbeit sein. Atmen ist harte Arbeit, sie könnten sich deshalb ständig müde fühlen Möglicherweise leiden Sie auch unter Dauerhusten und Schleimbildung.

Luftverschmutzung, Allergien, Erkältungen und Grippe können COPD Schübe verursachen, die auch als akute Exazerbationen bekannt sind7. Als Raucher könnten Sie auch immer wieder Infekte der Lunge bis hin zur Lungenentzündung bekommen.

Ein soziales Problem

COPD Patienten müssen zur Behandlung oft in die Klinik eingewiesen werden. Jede Hospitalisierung bedeutet eine immense Belastung für das Gesundheitssystem, aber auch für die Betroffenen und deren Familien.

Mit der Zielstellung gesündere Mitbürger und gesündere Kommunen suchen Kliniken, Versicherungen, Pflegedienste und Patienten nach besseren und langfristigen Lösungen zur Therapie und zum Management von COPD.

Ein wirtschaftliches Problem

Als dritthäufigste Todesursache weltweit fordert COPD jährlich mehr als 3 Millionen Tote. Mit zunehmendem Alter der Bevölkerung wird befürchtet, dass sich diese Zahl in den nächsten zehn Jahren noch um 30 % erhöhen wird.3

Diese zunehmende Anzahl von Patienten verursacht große wirtschaftliche Probleme. Bereits heute belaufen sich die jährlichen Gesundheitsausgaben auf :

  • - Euro 38,6 Milliarden in Europa1
  • - $ USD 49,9 Milliarden in den Vereinigten Staaten1
  • - $ AUD 929 Mio in Australien8

Nicht-invasive Beatmungstherapie zusammen mit einer Kombination aus nicht mehr rauchen, Medikamenten, Rehabilitation und guter Ernährung könnte Ihnen den Weg in die Klinik ersparen und zu mehr Lebensqualität verhelfen.

 

\

Quellen

  • 01

    Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease (GOLD). “Global Strategy for the Diagnosis, Management and Prevention of COPD, 2015.” Goldcopd.com. http://www.goldcopd.org/uploads/users/files/GOLD_Report_2015_Sept2.pdf (accessed November 9, 2015)

  • 02

    Mannino DM and Buist AS. Global burden of COPD: risk factors, prevalence, and future trends. The Lancet 2007:370:765‐773.

  • 03

    World Health Organization. “Chronic respiratory diseases: Burden of COPD” Who.int. http://www.who.int/gho/publications/world_health_statistics/en/ (accessed November 9, 2015)

  • 04

    Halbert RJ et al. Global burden of COPD: systematic review and meta-analysis. Eur Respir J. 2006;28(3):523-32.

  • 05

    European COPD Coalition. “About COPD: Prevalence in EU.” Copdcoalition.eu. http://www.copdcoalition.eu/about-copd/prevalence (accessed November 9, 2015)

  • 06

    Lamprecht B et al. COPD in Never Smokers. Chest 2011;139(4):752–763.

  • 07

    Eisner MD et al. An official American Thoracic Society public policy statement: Novel risk factors and the global burden of chronic obstructive pulmonary disease. Am J Respir Crit Care Med. 2010;182(5):693-718.

  • 08

    Australian Institute of Health and Welfare. “COPD — chronic obstructive pulmonary disease: About COPD” Aihw.gov.au. http://www.aihw.gov.au/copd/ (accessed November 9, 2015)

  • 09

    Galli JA et al. Home non-invasive ventilation use following acute hypercapnic respiratory failure in COPD. Respir Med. 2014;108(5):722-8.

  • 10

    Köhnlein T et al. Non-invasive positive pressure ventilation for the treatment of severe stable chronic obstructive pulmonary disease – A prospective, multicentre, randomized, controlled clinical trial. Lancet Respir Med. 2014;2:698-705.

Mehr zu COPD