Was passiert während des Schlafs?

Was passiert während des Schlafs? Stellen Sie sich Ihren Körper als Fabrik vor. Wenn Sie eingeschlafen sind, fängt für Ihren Körper die Nachtschicht an:

  • Beschädigte Zellen werden repariert.
  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Der Körper erholt sich von den Aktivitäten des Tages.
  • Herz und Kreislauf werden wieder für den nächsten Tag aufgeladen.

Wir alle wissen, wie wichtig guter Schlaf ist, und sind erfrischt nach einem guten bzw. erschöpft nach einem schlechten Schlaf. Aufgrund unseres hektischen Alltags schlafen aber trotzdem viele von uns nicht die sieben bis neun Stunden, die unser Körper für seine Funktionsfähigkeit braucht.

Der Schlafzyklus

Um zu verstehen, was während des Schlafs passiert, muss man den Schlafzyklus verstehen. Im Verlauf der Nacht durchläuft unser Körper wiederholt zwei Schlafphasen: REM (Rapid-Eye-Movement) und NREM (oder non-REM, Non-Rapid-Eye-Movement). Beide Phasen sind für verschiedene Funktionen unseres Körpers wichtig. So wird beispielsweise ein für unser Wachstum und unsere Entwicklung wichtiges Hormon nur in der letzten Phase des NREM-Schlafs freigesetzt. Werden REM- und NREM-Zyklen im Verlauf der Nacht wiederholt unterbrochen, sei es durch Schnarchen, Atemschwierigkeiten oder häufiges Aufwachen, kann sich dies auf wichtige Körperprozesse und letztendlich auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden nicht nur am nächsten Tag, sondern auch langfristig auswirken.

Was passiert, wenn Sie nicht genug schlafen?

Wenn sich Ihr Körper während der zwei abwechselnden Schlafphasen (REM und NREM) nicht ausreichend erholen kann, fangen Sie den nächsten Tag bereits mit reduzierter Energie an. Die Symptome:

  • Sie sind müde, schlecht gelaunt oder manchmal sogar deprimiert.
  • Sie haben Schwierigkeiten, neue Informationen zu verarbeiten, sich an Dinge zu erinnern oder Entscheidungen zu fällen.
  • Sie haben einen Heißhunger auf ungesunde Nahrung, was zu einer Gewichtszunahme führen kann1

Wenn dies Tag für Tag und Nacht für Nacht passiert, können Sie sich vorstellen, was das für eine Belastung für Ihr Nervensystem, Ihren Körper und Ihre Gesundheit insgesamt darstellt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich an Ihren Arzt wenden, wenn Sie nicht genug schlafen oder sich nicht wohl fühlen.

Quellenangaben

  • 01

    Studien zufolge bevorzugen müde Menschen auch kohlenhydrat- und fettreiche Nahrung. Morselli L, Leproult R, Balbo M, Spiegel K. Role of sleep duration in the regulation of glucose metabolism and appetite. Best Pract Res Clin Endocrinol Metab. 2010 Oct. Some of this research was supported by US National Institute of Health grants. 24(5):687-702

Mehr zu gesundem Schlaf