Hilfreiche Tipps für einen guten Schlaf

Verbessern Sie Ihren Schlaf mithilfe dieser einfachen Tipps.

Was Sie auf alle Fälle tun sollten:

  • Schaffen Sie gleichbleibende Schlafgewohnheiten. Gewöhnen Sie Ihren Körper daran, jeden Tag zur selben Zeit schlafen zu gehen und aufzuwachen. Sie werden merken, dass dadurch das Einschlafen erleichtert wird.
  • Verstehen Sie Ihre persönlichen Schlafbedürfnisse. Für einen gesunden Schlaf sind mindestens sechs und idealerweise bis zu acht Stunden Schlaf pro Nacht erforderlich.
  • Verbringen Sie einige Zeit in natürlichem Tageslicht. Durch natürliches Tageslicht wird in Ihrem Körper Melatonin erzeugt, ein Hormon, das Ihrem Körper vermittelt, wann er schlafen und wann er aufwachen soll.
  • Sorgen Sie für ein bequemes Schlafumfeld. Stellen Sie sicher, dass Ihr Schlafzimmer kühl, ruhig und gemütlich ist.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten:

  • Nehmen Sie abends kein Koffein zu sich. Vermeiden Sie mehrere Stunden vor dem Zubettgehen den Verzehr von Tee, Limonade, Kaffee und selbst Schokolade.
  • Rauchen Sie nicht vor dem Zubettgehen und trinken Sie keinen Alkohol. Alkohol hilft Ihnen möglicherweise beim Einschlafen, zeigt aber im Verlauf der Nacht Auswirkungen, die einen gesunden Schlaf beeinträchtigen.
  • Sehen Sie nicht fern im Bett. Eigentlich sollten Sie im Bett auch nicht lesen, essen oder arbeiten. Ihr Körper sollte Ihr Bett ausschließlich mit Schlaf assoziieren.
  • Halten Sie tagsüber keine kurzen Schläfchen. Durch kurze Schlafperioden tagsüber wird der Bedarf an Schlaf in der Nacht reduziert, wodurch Ihr Schlaf und Wohlbefinden negativ beeinflusst wird.

Wenn Sie einige dieser Methoden zur Verbesserung Ihres Schlafes ausprobiert haben, aber trotzdem müde aufwachen, gibt es vielleicht noch andere Probleme. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und finden Sie heraus, ob Sie unter Schlafapnoe leiden.

Mehr zu gesundem Schlaf