Häufige Fragen (FAQ): Wie kann ich den Tragekomfort der Maske meines Patienten verbessern?

Mask comfort

Eine bequeme Maske sorgt für einen besseren Tragekomfort und eine angenehmere Therapieerfahrung. Damit Sie den Komfort Ihrer Patienten während der Therapie steigern können, haben wir Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt.

Die Maske verursacht meinem Patienten manchmal Unbehagen. Was kann ich tun?

Wenn die Maske Ihres Patienten nicht bequem sitzt, passen Sie erneut an oder probieren Sie eine andere Größe oder einen anderen Maskentyp aus.

  • Sitz. Unbehagen beim Tragen der Maske kann durch die falsche Passform verursacht werden. Daher empfehlen wir eine Neuanpassung der Maske mithilfe der Anpassungshinweise in der Gebrauchsanweisung. Am besten passen Sie die Maske an, wenn sich Ihr Patient in seiner Schlafposition befindet. Gesichtsmuskeln verändern sich nämlich, wenn wir uns hinlegen, und entspannen sich noch weiter, wenn wir schlafen. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Videos zum Anlegen von Masken im Produktabschnitt für CPAP-Masken an oder lesen Sie unsere häufigen Fragen (FAQ) zum Anlegen von Masken.
  • Größe. Wenn eine gute Abdichtung nur durch ein Anziehen der Maskenbänder erreicht werden kann und die Maske dadurch unangenehm sitzt, stimmt möglicherweise die Größe der Maske nicht. Bitte beachten Sie, dass die Größenangaben der verschiedenen Modelle nicht immer übereinstimmen.
  • Art. Ist die Maske danach immer noch unbequem, braucht der Patient eventuell einen anderen Maskentyp. ResMed bietet Full Face Masken, Nasenmasken und Nasenpolstermasken. Nicht jede Maske eignet sich gleich gut für alle Patienten. Ein Wechsel des Maskentpys erfordert die Absprache mit dem behandelnden Arzt bzw. Schlaflabor. Das komplette Maskensortiment von ResMed finden Sie hier.

Wenn Ihr Patient eine ResMed Maske mit MicroFit™ Regler verwendet, stellen Sie sicher, dass sich der Regler in der optimalen Position befindet. Eine drastische Veränderung der Position des Reglers kann zu einem unbequemen Sitz und dadurch zu einer weniger wirksamen Therapie führen.



An der Maske meines Patienten kommt es zu Leckagen. Was kann ich tun?

Wenn es an der Maske Ihres Patienten zu Leckagen kommt, besteht wahrscheinlich ein Problem mit der Abdichtung bzw. dem Sitz. Hier sind einige der Ursachen für Maskenleckagen sowie Tipps, wie Sie diese beseitigen können:

  • Schlechter Sitz. Wir empfehlen eine Neuanpassung der Maske mithilfe der Anpassungshinweise in der Gebrauchsanweisung. Am besten passen Sie die Maske an, wenn sich Ihr Patient in seiner Schlafposition befindet. Gesichtsmuskeln verändern sich nämlich, wenn wir uns hinlegen, und entspannen sich noch weiter, wenn wir schlafen. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Videos zum Anlegen von Masken im Produktabschnitt für CPAP-Masken an oder lesen Sie unsere häufigen Fragen (FAQ) zum Anlegen von Masken.
  • Falscher Zusammenbau. Informationen zum Zusammenbau der Maske finden Sie in der Gebrauchsanweisung für die Maske. Sie können die Gebrauchsanweisung von der Support-Seite für die Maske herunterladen.
  • Falsche Maskengröße. Prüfen Sie, ob Sie die Maske in der richtigen Größe bereitgestellt haben.
  • Falsche Art der Maske. Wenn die Maske Ihres Patienten die richtige Größe aufweist und richtig angepasst wurde, es aber dennoch zu Leckagen kommt, muss ggf. eine andere Art von Maske ausgewählt werden. Eine Full Face Maske kann beispielsweise Leckagen vollständig eliminieren. Das komplette Maskensortiment von ResMed finden Sie hier.
  • Maske muss ausgewechselt werden. Die Maskenleckagen treten möglicherweise auf, weil die Maske zu alt ist bzw. Verschleißerscheinungen aufweist. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Gebrauchsanweisung für die Maske bzw. in den Häufigen Fragen (FAQ) zum Auswechseln von Masken.
  • Sauberkeit. Wenn sie nicht täglich entfernt werden, können sich Verschmutzungen, Öl und Rückstände von der Haut Ihres Patienten und aus der Umgebung auf der Maske ansammeln. Um eine optimale Abdichtung und Therapieerfahrung sicherzustellen, sollte der Patient seine Maske täglich reinigen. Lesen Sie unsere häufigen Fragen (FAQ) zur Reinigung von Masken.

Wenn Ihr Patient weiterhin Probleme mit Leckagen hat, sollten Sie einen beheizbaren Atemluftbefeuchter oder eines unserer neuen Schlaftherapiegeräte ausprobieren. Unsere Therapiegeräte messen und gleichen unbeabsichtigte Leckagen automatisch aus, um den korrekten Druck aufrechtzuerhalten. Beheizbare Atemluftbefeuchter können Mundatmung und Nasenverstopfungen, die beide zu Leckagen beitragen, beträchtlich reduzieren.



Mein Patient beschwert sich, dass seine Maske nachts zu laut ist. Was kann ich tun?

Eine laute Maske kann darauf hindeuten, dass die Abdichtung nicht gut genug ist. Lesen Sie unsere Empfehlungen oben: Stellen Sie sicher, dass die Maske richtig angepasst und zusammengebaut, sauber und in gutem Zustand ist. Wenn Ihr Patient immer noch Probleme hat, probieren Sie eine andere Maskengröße oder einen anderen Maskentyp aus.

Passen Sie die Maske Ihres Patienten an, wenn er sich in seiner Schlafposition befindet: Wenn er in einem Bett ohne Kissen schläft, dann passen Sie seine Maske daran an. Wenn er in einem Lehnstuhlschläft, muss die Maske an diese Position angepasst werden. Das ist wichtig, weil sich unsere Gesichtsmuskeln verändern, wenn wir uns hinlegen, und sich noch weiter entspannen, wenn wir schlafen.

Maskengeräusche können auch auf Leckagen hindeuten. Das ist ein häufiges Problem, wenn die Abdichtung nicht gut genug ist oder die Maske nicht richtig auf das Gesicht Ihres Patienten passt. Tipps zum Beheben dieses Problems finden Sie in der vorherigen Antwort.



Mein Patient beschwert sich, dass seine Maske nachts oft verrutscht. Wie kann ich dieses Problem beseitigen?

Wenn die Maske nachts verrutscht, kann das daran liegen, dass Ihr Patient eine verstopfte Nase hat. Wenn Ihr Patient Sinusprobleme hat oder an Allergien leidet, benötigt er ggf. eine Full Face Maske oder Atemluftbefeuchtung.



Welche Maske ist bequemer? Die Nasen- oder die Full Face Maske?

Das hängt vom Patienten ab. Full Face Masken decken mehr Gesichtsfläche ab, Nasenmasken und Nasenpolstermasken weniger. Dabei kommt es wirklich auf persönliche Vorlieben an und darauf, welche Maske am besten zu den Bedürfnissen des Patienten passt.

Unsere Full Face Masken sind eine gute Option, wenn Ihre Patienten unter Nasenverstopfungen leiden oder im Schlaf durch den Mund atmen.

Wenn Sie die Maskentypen mit Ihren Patienten besprechen, sollten Sie verschiedene Faktoren berücksichtigen, darunter Gesichtsanatomie, Bärte, Brillen, Klaustrophobie, ob sie gern lesen oder fernsehen, während sie die Maske tragen, usw.



Wirken sich Bärte auf den Komfort oder die Abdichtung der Maske aus?

Einige Masken sind besser für Bartträger geeignet als andere. Testen Sie verschiedene Möglichkeiten, um herauszufinden, ob eine andere Maskenart eventuell bequemer für Ihren Patienten wäre bzw. besser passen würde.



Mein Patient sagt, die Maske reizt seine Haut. Reagiert er allergisch auf die Maske?

Die Maskenkissen von ResMed bestehen aus Silikon. Echte allergische Reaktionen auf Silikon sind extrem selten. Hautreizungen, Druckstellen und Blasen werden normalerweise von anderen begleitenden Faktoren und nicht dem Silikon selbst verursacht.

Hautreizungen können folgende Ursachen haben:

  • Das Kopfband ist zu locker oder zu eng. Passen Sie es an oder ersetzen Sie es, wenn es alt oder verschlissen ist. Die Maske sollte so locker wie möglich sitzen und dabei trotzdem gut abdichten.
  • Die Maske passt nicht richtig (falsche Größe oder falscher Typ). Informationen zur Anpassung finden Sie in der Gebrauchsanweisung oder in der Kurzanleitung für die Anpassung der Maske. Ein anderes Maskenmodell passt eventuell besser.
  • Die Maske ist alt und verschlissen. Untersuchen Sie das Maskenkissen und den Maskenrahmen auf Abnutzung, Verhärtungen, Risse oder Brüche. Wechseln Sie entweder die gesamte Maske oder abgenutzte Teile der Maske aus. Hilfreiche Informationen zum Auswechseln der Maske finden Sie in unseren häufigen Fragen (FAQ).
  • Die Maske ist verschmutzt. Silikon kann Substanzen wie Öl, Schweiß, Schmutz und Lotionen von Ihrer Haut absorbieren. Verlängerter Kontakt mit diesen Substanzen während der Nacht kann Ihre Haut reizen. Ihre Patienten sollten die Maske täglich entsprechend der Gebrauchsanweisung reinigen und dazu eine milde Seife oder verdünnte Flüssigseife und warmes Wasser (30°C) verwenden. Zudem sollten Patienten ihr Gesicht waschen, bevor sie ins Bett gehen, um überschüssige Hautfette zu entfernen. Am besten verwenden sie dazu eine pH-neutrale Seife und tragen keine Gesichtslotionen auf Hautpartien auf, die mit der Maske in Kontakt kommen. Diese Produkte können die Maskendichtigkeit beeinträchtigen und das Maskenkissen mit der Zeit beschädigen. Hilfreiche Informationen finden Sie ggf. in unseren Häufigen Fragen (FAQ) zur Reinigung von Masken.

Treten weiterhin Hautreizungen auf, kann poröses hypoallergenes Pflaster auf empfindliche oder gereizte Hautpartien geklebt werden, um eine Schutzschicht zwischen Haut und Maske zu bilden.



Die Maske scheint die Nase meines Patienten zu reizen. Was kann ich tun?

Wenn Ihr Patient unter Nasenreizungen leidet, kann ein beheizbarer Atemluftbefeuchter Abhilfe schaffen. Ein kontinuierlicher Luftfluss, besonders bei hohen Therapiedruckwerten, kann zu Trockenheit, Nasenreizungen und Nasenbluten führen. Atemluftbefeuchter mindern Nasenreizungen und Trockenheit, indem sie der vom CPAP- oder BiLevel-System gelieferten Luft Wärme und Feuchtigkeit beifügen.

Nasenöl kann auch zur Behandlung und Vorbeugung von Trockenheit eingesetzt werden.



Mein Patient wacht mit scheinbar von der Maske verursachten Druckstellen auf dem Gesicht und einem wunden Nasenrücken auf. Was kann ich tun?

Wenn die Maske Druckstellen oder einen wunden Nasenrücken verursacht, wurden die Bänder wahrscheinlich zu fest angezogen und können keine gute Abdichtung erreichen. Lesen Sie sich die Antworten auf die ersten zwei Fragen auf dieser Seite durch. Dort finden Sie Empfehlungen zur Optimierung des Maskensitzes sowie der Abdichtung.

Wenn die Probleme weiterhin bestehen bleiben, schlagen Sie Komfortpolster oder Gecko Nasenpolster vor. Komfortpolster sind weiche Stoffpolster für das Silikonkopfband der Maske. Sie verhindern ein Verrutschen der Maske und reduzieren vom Kopfband verursachte Druckstellen im Gesicht. Das Gecko Nasenpolster ist ein angenehmes, weiches Nasalpad, das auf dem Nasenrücken sitzt. Er wirkt Hautreizungen, Druckstellen auf dem Gesicht und Maskenleckagen entgegen und sorgt für einen rundum besseren Tragekomfort.

Die Augen meines Patienten tränen ständig. Was kann ich tun?

Tränende Augen können auf Maskenleckagen zurückzuführen sein. Das ist ein häufiges Problem, wenn die Maske nicht gut abdichtet oder nicht richtig auf das Gesicht passt. Tipps zum Beheben dieses Problems finden Sie in den Antworten zu den zwei ersten Fragen auf dieser Seite.



Die Nase meines Patienten ist auf einer Seite aufgrund einer Verkrümmung der Nasenscheidewand völlig blockiert. Welche Maske eignet sich hier am besten?

Bei einer Verkrümmung der Nasenscheidewand atmet Ihr Patient wahrscheinlich manchmal durch den Mund. Mit einer Full Face Maske hat er die Möglichkeit durch Mund und/oder Nase zu atmen. Ein trockener Mund beim Aufwachen ist ein gutes Anzeichen dafür, dass er im Schlaf durch den Mund atmet.



Meine Patienten können nicht richtig schlafen, weil die Maske stört. Was kann ich tun?

Eventuell kann ein Contour CPAP-Kissen Abhilfe schaffen. Wenn der Patient auf einem Contour-Kissen schläft, ist es weniger wahrscheinlich, dass die Maske gegen sein Gesicht reibt oder drückt, wodurch der Komfort erhöht und Leckagen durch verrutschte Masken reduziert werden. Das Contour-Kissen verschafft Ihren Patienten einen angenehmeren Schlaf mit der CPAP-Maske, unabhängig davon, ob sie auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Es erleichtert außerdem die Atmung, indem es für offenere Atemwege sorgt.

Haben Sie Fragen zum Maskenkomfort, die auf dieser Seite nicht beantwortet wurden? Bitte kontaktieren Sie uns.

 

Weitere Beiträge

Die regelmäßige Pflege des Therapieequipments ist für eine gute Behandlung der Schlafapnoe Ihrer ...

Die regelmäßige Wartung des Equipments ist für eine effiziente Behandlung der Schlafapnoe Ihrer ...