Häufige Fragen (FAQ): Wie kann ich den Tragekomfort meiner Maske verbessern?

Mask comfort

Eine bequeme Maske sorgt für einen besseren Tragekomfort und ein besseres Therapieerlebnis. Um Ihr Therapieerlebnis zu verbessern und Unbehagen zu reduzieren, haben wir nachstehend einige häufige Fragen beantwortet. Wir hoffen, dass wir damit den Maskenkomfort für Sie verbessern können. 

Meine Maske ist unbequem. Was soll ich tun?

Wenn Ihre Maske unbequem ist, sollten Sie neu anpassen oder eine andere Größe bzw. einen anderen Maskentyp versuchen. 

  • Sitz. Unbehagen durch die Maske kann durch einen falschen Sitz verursacht werden. Wir empfehlen daher, die Maske mithilfe der Anpassungshinweise in der Gebrauchsanweisung erneut anzupassen. Am besten lässt sich die Maske in der Schlafposition anpassen. Unsere Gesichtsmuskeln verändern sich, wenn wir uns hinlegen, und entspannen sich noch weiter, wenn wir schlafen. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Videos zum Anlegen von Masken im Produktabschnitt für CPAP-Masken an oder lesen Sie unsere häufigen Fragen (FAQ) zum Anlegen von Masken.
  • Größe. Wenn Sie eine gute Abdichtung nur durch ein Anziehen der Maskenbänder erreichen können, aber die Maske dadurch unangenehm sitzt, stimmt möglicherweise die Größe der Maske nicht. Bitte beachten Sie, dass die Größenangaben der verschiedenen Masken nicht immer übereinstimmen. Wenden Sie sich bezüglich der Auswahl der richtigen Maskengröße an Ihren Fachhändler oder Schlafmediziner.
  • Art. Wenn Ihre Maske nach wie vor unbequem ist, benötigen Sie möglicherweise einen anderen Maskentyp. ResMed bietet Full Face Masken, Nasenmasken und Nasenpolstermasken. Nicht jede Maske eignet sich gleich gut für alle Patienten. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder schauen Sie sich hier das komplette Maskensortiment von ResMed an.

Hinweis: Wenn Sie eine Maske von ResMed verwenden, die über einen MicroFit™ Regler verfügt, hat Ihr Arzt diesen Regler auf die optimale Position eingestellt. Signifikante Veränderungen dieser Einstellung können zu Unbehagen führen.

An meiner Maske kommt es zu Leckagen. Was kann ich tun?

Maskenleckagen sind ein häufiges Problem, wenn die Abdichtung nicht ausreichend ist oder die Maske nicht richtig auf Ihr Gesicht passt. Leckagen an der Maske können viele Ursachen haben: 

  • Schlechter Sitz. Wir empfehlen eine Neuanpassung der Maske mithilfe der Anpassungshinweise in der Gebrauchsanweisung für Ihre Maske. Am besten passen Sie die Maske an, wenn Sie sich in Ihrer Schlafposition befinden. Unsere Gesichtsmuskeln verändern sich, wenn wir uns hinlegen, und entspannen sich noch weiter, wenn wir schlafen. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Videos zum Anlegen von Masken im Produktabschnitt für CPAP-Masken an oder lesen Sie unsere Häufigen Fragen (FAQ) zum Anlegen von Masken.
  • Falscher Zusammenbau. Informationen zum Zusammenbau Ihrer Maske finden Sie in der Gebrauchsanweisung für die Maske. Sie können die Gebrauchsanweisung von der Support-Seite für Ihre Maske herunterladen.
  • Falsche Maskengröße. Wenden Sie sich bezüglich der Auswahl der richtigen Maskengröße an Ihren Fachhändler oder Schlafmediziner.
  • Falsche Art der Maske. Wenn Ihre Maske die richtige Größe aufweist und richtig angepasst wurde, es aber dennoch zu Leckagen kommt, benötigen Sie ggf. eine andere Art von Maske. Eine Full Face Maske kann beispielsweise Leckagen vollständig eliminieren. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder schauen Sie sich hier das komplette Maskensortiment von ResMed an.
  • Maske muss ausgewechselt werden. Die Maskenleckagen treten möglicherweise auf, weil die Maske zu alt ist bzw. Verschleißerscheinungen aufweist. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Gebrauchsanweisung für Ihre Maske bzw. in den Häufigen Fragen (FAQ) zum Auswechseln von Masken.
  • Sauberkeit. Wenn sie nicht täglich entfernt werden, können sich Verschmutzungen, Öl und Rückstände von Ihrer Haut und Umgebung auf Ihrer Maske ansammeln. Um eine optimale Abdichtung und Wirksamkeit sicherzustellen, müssen Masken täglich gereinigt werden. Lesen Sie unsere Häufigen Fragen (FAQ) zur Reinigung von Masken.

Wenn Sie weiterhin Probleme mit Leckagen haben, sollten Sie einen beheizbaren Atemluftbefeuchter oder eines unserer neuesten PAP-Therapiegeräte ausprobieren. Unsere PAP-Geräte messen und gleichen unbeabsichtigte Leckagen automatisch aus, um den korrekten Druck aufrechtzuerhalten. Beheizbare Atemluftbefeuchter können Mundatmung und Nasenverstopfungen, die beide zu Leckagen beitragen, beträchtlich reduzieren. 

Meine Maske ist nachts wirklich laut. Was soll ich tun? 

Eine laute Maske kann darauf hindeuten, dass die Abdichtung nicht gut genug ist. Lesen Sie unsere Empfehlungen oben: Stellen Sie sicher, dass Ihre Maske richtig angepasst und zusammengebaut, sauber und in gutem Zustand ist. Wenn Sie weiterhin Probleme mit der Maske haben, wenden Sie sich an Ihren Schlafmediziner und probieren Sie eine andere Größe oder Art der Maske aus.

Passen Sie Ihre Maske an, wenn Sie sich in Ihrer Schlafposition befinden: Wenn Sie in einem Bett ohne Kissen schlafen, dann passen Sie Ihre Maske daran an. Wenn Sie in einem Lehnstuhl schlafen, muss die Maske an diese Position angepasst werden. Das ist wichtig, weil sich unsere Gesichtsmuskeln verändern, wenn wir uns hinlegen, und sich noch weiter entspannen, wenn wir schlafen.

Maskengeräusche können auch auf Leckagen hindeuten. Das ist ein häufiges Problem, wenn die Abdichtung nicht gut genug ist oder die Maske nicht richtig auf Ihr Gesicht passt. Tipps zum Beheben dieses Problems finden Sie in der vorherigen Antwort. 

Wie kann ich meine Maske nachts aufbehalten? Ich nehme sie im Schlaf oft ab.

Wenn Sie die Maske im Schlaf abnehmen, leiden Sie möglicherweise unter Nasenverstopfungen. Wenn Sie Sinus- und Allergieprobleme haben, sollten Sie vielleicht eine Full Face Maske bzw. einen Atemluftbefeuchter verwenden. Fragen Sie am besten Ihren Arzt.

Welche Maske ist bequemer? Die Nasen- oder die Full Face Maske?

Das hängt vom Patienten ab. Full Face Masken decken eine größere Fläche Ihres Gesichtes ab als Nasen- und Nasenpolstermasken. Letztendlich sind bei der Wahl des Maskentyps Ihre persönlichen Vorlieben und die beste Eignung für Ihre Bedürfnisse ausschlaggebend.

Unsere Full Face Masken sind eine gute Option, wenn Ihre Nase oft verstopft ist oder Sie im Schlaf dazu neigen, durch den Mund zu atmen. 

Kann Gesichtsbehaarung den Komfort und die Abdichtung meiner Maske beeinträchtigen? 

Einige Masken sind bei Gesichtsbehaarung besser geeignet als andere. Wenden Sie sich an Ihren Fachhändler, um herauszufinden, ob eine andere Maskenart eventuell bequemer für Sie wäre bzw. besser passen würde.

Meine Maske verursacht Hautreizungen. Heißt das, dass ich gegen meine Maske allergisch bin? Was soll ich tun?

Die Maskenkissen von ResMed sind aus Silikon gefertigt. Silikon ist ein hypoallergenes Material, das für medizinische Geräte und Utensilien verwendet wird. Echte allergische Reaktionen auf Silikon sind extrem selten. Hautreizungen, wunde Stellen (Druckstellen) und Blasen werden normalerweise von anderen begleitenden Faktoren und nicht dem Silikon selbst verursacht.

Hautreizungen können folgende Ursachen haben:

Wenn Sie weiterhin Probleme mit Hautreizungen haben, kleben Sie atmungsaktives hypoallergenes Pflaster (wenden Sie sich an Ihre Apotheke) auf die empfindlichen oder gereizten Bereiche, um eine Barriere zwischen Maske und Haut zu schaffen, oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Fachhändler.

Wenn diese Probleme weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Fachhändler. 

Meine Maske reizt meine Nase. Was soll ich tun? 

Wenn Sie unter Nasenreizungen leiden, kann ein beheizbarer Atemluftbefeuchter hilfreich sein. Ein kontinuierlicher Luftfluss, besonders bei hohen Behandlungsdrücken, kann zu Trockenheit, Nasenreizungen und Nasenbluten führen. Atemluftbefeuchter mindern Nasenreizungen und Trockenheit, indem sie der vom CPAP- oder BiLevel-System gelieferten Luft Wärme und Feuchtigkeit beifügen.

Die meisten Drogerien und Apotheken verkaufen außerdem Nasenöl zur Behandlung und Vorbeugung von Trockenheit.

Wenn diese Probleme weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Fachhändler. 

Meine Maske hinterlässt Druckstellen auf meinem Gesicht und mein Nasenrücken schmerzt morgens. Was soll ich tun? 

Wenn Ihre Maske Druckstellen auf Ihrem Gesicht hinterlässt oder Ihr Nasenrücken schmerzt, haben Sie die Bänder wahrscheinlich zu fest angezogen, um eine gute Abdichtung zu erreichen. Bitte lesen Sie die Antworten auf die ersten beiden Fragen auf dieser Seite. Sie enthalten Vorschläge zur Verbesserung des Sitzes und der Abdichtung Ihrer Maske. 

Wenn die Probleme weiterhin bestehen bleiben, könnten auch Komfortpolster oder Gecko Nasenpolster hilfreich sein. Komfortpolster sind weiche Stoffpolster für das Silikonkopfband der Maske. Sie verhindern ein Verrutschen der Maske und reduzieren vom Kopfband verursachte Druckstellen im Gesicht. Das Gecko Nasenpolster ist ein angenehmer, weicher Nasenstreifen, der auf dem Nasenrücken sitzt. Er wirkt Hautreizungen, Druckstellen auf dem Gesicht und Maskenleckagen entgegen und sorgt für einen rundum besseren Tragekomfort. 

Meine Augen tränen ständig. Was soll ich tun? 

Wenn Ihre Augen brennen, ist die Maske möglicherweise undicht. Das ist ein häufiges Problem, wenn die Abdichtung nicht gut genug ist oder die Maske nicht richtig auf Ihr Gesicht passt. Tipps zum Beheben dieses Problems finden Sie in den Antworten zu den zwei ersten Fragen auf dieser Seite. 

Meinem Arzt zufolge ist meine Nase auf einer Seite aufgrund einer krummen Nasenscheidewand blockiert. Welcher Maskentyp ist in diesem Fall am besten für mich?

Wenn Ihre Nasenscheidewand gekrümmt ist, atmen Sie wahrscheinlich häufig durch den Mund. Mit einer Full Face Maske können Sie sowohl durch den Mund als auch die Nase atmen. Wenn Ihr Mund morgens trocken ist, ist dies ein zuverlässiger Hinweis darauf, dass Sie im Schlaf durch den Mund atmen.

Ich habe Schwierigkeiten zu schlafen, weil mich die Maske stört. Was soll ich tun? 

Möglicherweise finden Sie ein Contour CPAP-Kissen hilfreich. Wenn Sie auf einem Contour-Kissen schlafen, ist es weniger wahrscheinlich, dass die Maske gegen Ihr Gesicht reibt oder drückt, wodurch der Komfort erhöht und Leckagen durch verrutschte Masken reduziert werden. Das Contour-Kissen verschafft Ihnen einen angenehmeren Schlaf mit der CPAP-Maske, unabhängig davon, ob Sie auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Es erleichtert außerdem die Atmung, indem es für offenere Atemwege sorgt.

Haben Sie eine Frage zum Thema Maskenkomfort, die nicht auf dieser Seite angesprochen wurde? Klicken Sie hier, um online eine Frage zu stellen.

Mehr zu Masken