Häufige Fragen (FAQ) zum Patientenkomfort

Suchen Sie nach Möglichkeiten, die Therapie Ihrer Patienten angenehmer zu gestalten? Hier finden Sie Informationen zum Komfortzubehör von ResMed.

Mein Patient wacht mit scheinbar von der Maske verursachten Druckstellen auf dem Gesicht und einem wunden Nasenrücken auf. Kann man etwas dagegen tun? 

Wenn die Maske Druckstellen oder einen wunden Nasenrücken verursacht, sind die Bänder wahrscheinlich zu fest angezogen worden, um eine gute Abdichtung zu erreichen. Hinweise dazu, wie Sie den Sitz und die Abdichtung unserer Masken verbessern können, finden Sie in den Antworten zu Häufigen Fragen (FAQ) zum Maskensitz 

Wenn die Probleme weiterhin bestehen bleiben, schlagen Sie Komforthüllen oder Gecko Nasenpolster vor. Komforthüllen sind weiche Stoffpolster für das Silikonkopfband der Maske. Sie verhindern ein Verrutschen der Maske und reduzieren vom Kopfband verursachte Druckstellen im Gesicht. Das Gecko Nasenpolster  ist ein angenehmer, weicher Streifen, der auf dem Nasenrücken sitzt. Er wirkt Hautreizungen, Druckstellen auf dem Gesicht und Maskenleckagen entgegen und sorgt für einen rundum besseren Tragekomfort. 

Die Maske stört meinen Patienten beim Schlafen. Kann man etwas dagegen tun? 

In diesem Fall hilft Ihrem Patienten vielleicht ein Contour CPAP-Kissen. Wenn der Patient auf einem Contour-Kissen schläft, ist es weniger wahrscheinlich, dass die Maske gegen sein Gesicht reibt oder drückt, wodurch der Komfort erhöht und Leckagen durch verrutschte Masken reduziert werden. Das Contour-Kissen verschafft Ihren Patienten einen angenehmeren Schlaf mit der CPAP-Maske, unabhängig davon, ob sie auf dem Rücken, der Seite oder dem Bauch schlafen. Es erleichtert außerdem die Atmung, indem es für offenere Atemwege sorgt. 

Der Schlauch stört meinen Patienten beim Schlafen. Kann man etwas dagegen tun? 

Aufgrund des minimalistischen Designs des SlimLine Schlauches  von ResMed können sich Patienten besser im Bett bewegen, ohne an der Maske zu ziehen. Dadurch behält die Maske ihren Sitz und die Abdichtung der Maske bleibt zuverlässig. Der SlimLine Schlauch ist schmal und stabil: Er ist 40 % leichter, 20 % dünner und nimmt bis zu 35 % weniger Platz ein als herkömmliche CPAP-Schläuche. 

 

Mehr zum Zubehör