Diabetesforschung bei ResMed

ResMed setzt sich für Kontinuität in der Behandlung ein. Darum unterstützen und betreiben wir aktiv Forschung in Initiativen zum Thema Typ-2-Diabetes als Teil unseres klinischen Schwerpunktes im Zusammenhang mit schlafbezogenen Atmungsstörungen.

Unten stehend finden Sie unsere Forschungsinitiativen im Bereich Typ-2-Diabetes.

GLYCOSA

ResMed führt eine klinische Studie zur Untersuchung der Auswirkungen einer Therapie kontinuierlichen positiven Atemwegsdrucks (CPAP) auf die glykämische Kontrolle (Kontrolle der Glukose im Blut) bei Patienten mit Typ-2-Diabetes mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA) durch. GLYCOSA ist die bedeutendste Studie ihrer Art und die erste multizentrische, randomisierte Studie, in der die CPAP-Therapie bei der Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes und OSA mit herkömmlicher medizinischer Versorgung verglichen wird. 416 Patienten haben sich für diese Studie an mehreren Standorten in den USA und Australien angemeldet. Ergebnisse werden für das zweite Halbjahr 2014 erwartet.

ROSA

ResMed finanziert die klinische Studie ROSA, eine multizentrische, randomisierte und kontrollierte Studie in Großbritannien, an der Patienten mit Typ-2-Diabetes, diabetischer Retinopathie und OSA teilnehmen. Die Patienten werden mit CPAP behandelt, um herauszufinden, ob eine 12-monatige Behandlung zu einer Verbesserung ihrer Sehfähigkeit führt.

Das Ziel der ROSA-Studie liegt bei 150 Teilnehmern.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Trial Co-ordinator

Dr Ben Prudon:

07528 068251

ben.prudon@nuth.nhs.uk

 

Trial Manager

Emma Hedley:

01865 225550

emma.hedley@ouh.nhs.uk

 

ROSA Research Nurse

Joan Hughes:

0191 2231148

joan.hughes5@nuth.nhs.uk

Klinische Literatur zum Thema Schlafapnoe und Typ-2-Diabetes finden Sie auf einer speziellen Webseite von ResMed.  

Mehr zur Forschung