Adipositas und Schlafapnoe | ResMed
Adipositas und Schlafapnoe

Adipositas und Schlafapnoe

Wie sind Adipositas und Schlafapnoe miteinander verbunden? Forschungen haben gezeigt, dass Schlafapnoe:

  • besonders häufig bei Patienten mit krankhafter Adipositas auftritt und mit einem erhöhten Risiko von Herzarrhythmie assoziiert ist.1
  • bei bis zu 91 % aller Kandidaten für Adipositaschirurgie erkannt wurde.2
  • das Auftreten von gravierenden postoperativen Komplikationen bei Adipositaschirurgie-Patienten erhöht3 und mit höheren Krankenhauskosten bei dieser Patientengruppe assoziiert ist.4
  • als Teil der perioperativen Versorgung für die Adipositaschirurgie angesehen werden muss.5
  • Der Behandlungsbedarf mit Luftdruck kann bei Adipositaschirurgie-Patienten nach der Operation schwanken, da Adipositaschirurgie-Patienten eine drastische physische Veränderung durchlaufen (z. B. Gewichtsverlust). APAP-Geräte (automatischer positiver Atemwegsdruck) sollten während dieser Zeit als Behandlungsoption in Erwägung gezogen werden.6
  • durch Gewichtsverlust verbessert wird. Durch die Adipositaschirurgie wird Schlafapnoe bei Adipositas-Patienten nicht unbedingt eliminiert, weshalb langfristige Nachkontrollen und Monitoring erforderlich sind.7
  • bei Adipositaschirurgie-Patienten nach postoperativer Gewichtszunahme wieder auftreten kann.8
  • Die Entwicklung und Schwere der Schlafapnoe wird durch Gewichtszunahme beschleunigt bzw. erhöht.9

Quellenangaben

  1. Valencia-Flores M, Orea A, Castano VA, Resendiz M, Rosales M, Rebollar V, Santiago V, Gallegos J, Campos RM, Gonzalez J, Oseguera J, Garcia-Ramos G, Bliwise DL. Prevalence of sleep apnea and electrocardiographic disturbances in morbidly obese patients. Obesity Research 2000;8(3):262-9.
  2. Kaw, R., et al., Meta-analysis of the association between obstructive sleep apnoea and postoperative outcome. Br J Anaesth, 2012. 109(6): p. 897-906.
  3. Perugini RA, Mason R, Czerniach DR, Novitsky YW, Baker S, Litwin DE, Kelly JJ. Predictors of complication and suboptimal weight loss after laparoscopic Roux-en-Y gastric bypass: a series of 188 patients. Archives of Surgery 2003;138(5):541-5; discussion 545-6. 
  4. Cooney RN, Haluck RS, Ku J, Bass T, MacLeod J, Brunner H, Miller CA. Analysis of cost outliers after gastric bypass surgery: what can we learn? Obesity Surgery 2003;13(1):29-36. 
  5. Schumann R, Jones SB, Ortiz VE, Connor K, Pulai I, Ozawa ET, Harvey AM, Carr DB.  Best practice recommendations for anesthetic perioperative care and pain management in weight loss surgery. Obes Res. 2005;13(2):254-66.
  6. Lankford DA, Proctor CD, Richard R. Continuous positive airway pressure (CPAP) changes in bariatric surgery patients undergoing rapid weight loss. Obes Surg 2005;15(3):336-41.
  7. Guardiano SA, Scott JA, Ware JC, Schechner SA. The long-term results of gastric bypass on indexes of sleep apnea. Chest 2003;124(4):1615-9. 
  8. Charuzi I, Lavie P, Peiser J, Peled R. Bariatric surgery in morbidly obese sleep-apnea patients: short- and long-term follow-up. Am J Clin Nutr 1992;55(2 Suppl):594S-6S.
  9. Peppard PE, Young T, Palta M, Dempsey J, Skatrud J. Longitudinal study of moderate weight change and sleep-disordered breathing. JAMA 2000;284(23):3015-21.