iVAPS-Algorithmen

Die Ziele von ResMed sind die Verbesserung der Therapietreue sowie die Bereitstellung einer angenehmen, wirksamen Behandlung. Aus diesem Grund entwickeln wir weiterhin Beatmungsgeräte mit iVAPS-Algorithmen, einer innovativen Technologie, die sich an den Patienten anpasst. Dabei konzentrieren wir uns besonders auf Patienten mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD). Weitere Informationen zu COPD. 

iVAPS erhält die alveoläre Zielventilation entsprechend der Stoffwechselbedürfnisse des Patienten aufrecht und senkt so das Risiko einer Über- oder Unterbeatmung durch die Änderung der Atemfrequenz. Testdaten aus umfangreichen Produktvergleichen mit VAPS-Beatmungsgeräten und klinische Tests haben bewiesen, dass iVAPS den Beatmungsanforderungen von Patienten gerecht wird. Der Algorithmus reagiert zudem schneller auf respiratorische Änderungen, ohne dass dabei der Patientenkomfort oder die Schlafqualität beeinträchtigt wird.

Beatmungsgeräte mit dem iVAPS-Algorithmus für die Druckunterstützung mit garantiertem Volumen vereinen die Vorteile einer Beatmung mit Druckunterstützung, wie Patientenkomfort und Synchronisation von Gerät und Patient, mit der Sicherung des tidalen Zielvolumens. Auch wenn die VAPS-Modi hier den respiratorischen Anforderungen entsprechen können, ist die Reaktion auf Atemänderungen jedoch langsam. Ein weiterer Nachteil der VAPS-Modi ist das Erzwingen eines Zielatemzugvolumens bei jedem Atemzug. Bei Änderungen der Atemfrequenz wird weiterhin bei jedem Atemzug dasselbe Atemzugvolumen bereitgestellt, was dem Patienten Unbehagen bereiten und seinen Schlaf unterbrechen kann.

Im Rahmen mehrere klinischer Tests wurde der iVAPS-Algorithmus für verschiedene Patientengruppen mit der standardmäßigen Beatmung mit Druckunterstützung (PSV) verglichen. Zahlreiche Studien haben belegt, dass iVAPS bei der langfristigen Behandlung von Ateminsuffizienz bei stabilen COPD-Patienten genauso wirksam ist wie PSV.1,2,3,4

Quellenangaben

  • 01

    Oscroft NS, Ali M, Gulati A, Davies MG, Quinnell TG, Shneerson JM, Smith IE. A randomised crossover trial comparing volume assured and pressure preset noninvasive ventilation in stable hypercapnic COPD. COPD 2010; 7:398-403.

  • 02

    Jaye J, Chatwin M, Dayer M, Morrell MJ, Simonds AK. Autotitrating versus standard noninvasive ventilation: a randomised crossover trial. Eur Respir J 2009; 33:566-573.

  • 03

    Battisti A, Tassaux D, Bassin D, Jolliet P. Automatic adjustment of noninvasive pressure support with a bilevel home ventilator in patients with acute respiratory failure: a feasibility study. Intens Care Med 2007; 33(4):632-638.

  • 04

    Kelly JL, Jaye J, Pickersgill RE, Chatwin M, Morrell MJ, Simonds AK. Randomized trial of 'intelligent' autotitrating ventilation versus standard pressure support non-invasive ventilation: Impact on adherence and physiological outcomes. Respirology (Carlton, Vic) 2014.

Weitere Beiträge