Schlaftherapiegeräte von ResMed: Innovation und Technologie

ResMed engagiert sich für eine bessere tagtägliche Therapieerfahrung Ihrer Patienten.

Der Komfort und die Wirksamkeit der Therapie Ihrer Patienten sind uns wichtig. Wir setzen auf kontinuierliche Innovation, um stets kleinere, leisere und angenehmere Therapiegeräte anbieten zu können, die zudem benutzerfreundlicher sowie einfacher einzurichten und zu verwenden sind.

Erfahren Sie mehr über all die verschiedenen Schlaftherapietechnologien, die in verschiedenen Geräten unseres Sortiments zum Einsatz kommen.

Design und Ästhetik

Die AirSense™ 10 und AirCurve™ 10 Schlaftherapiegeräte wurden unter Berücksichtigung eingehender Marktforschung sowie des Feedbacks von Patienten und Schlafmedizinern entwickelt.

Das Ergebnis ist ein Therapiesystem, das weniger wie ein medizinisches Gerät aussieht und mehr zum Lebensstil Ihrer Patienten passt.

  • Elegantes stilvolles Design
  • Ein großes LCD-Display zeigt die Menüs und Behandlungsoptionen an.

Intelligente Atemluftbefeuchtung

Die Verwendung eines Atemluftbefeuchters kann Therapiekomfort und -treue verbessern.1 Atemluftbefeuchtung kann häufige Nebenwirkungen der Therapie, wie z. B. Nasenverstopfungen, Schmerzen in den oberen Atemwegen und Trockenheit im Rachen, mildern.

Sie können jedes AirSense 10 Gerät an einen HumidAir™ beheizten Atemluftbefeuchter und einen ClimateLineAir™ beheizten Schlauch anschließen, um die Vorteile der intelligenten Atemluftbefeuchtung von ResMed, Climate Control, zu genießen.

 

Der Atemluftbefeuchter und der beheizbare ClimateLineAir Schlauch werden vom Climate Control-Algorithmus gesteuert, der für eine konstante Befeuchtung und Temperatur sorgt. Das System passt sich automatisch bei Veränderungen der folgenden Faktoren an:

  • Raumtemperatur und Feuchtigkeitswerte
  • Fluss aufgrund von Druckänderungen
  • Fluss aufgrund von Leckagen an der Maske bzw. am Mund

Climate Control Auto

Dank dem verbesserten Auto-Modus von Climate Control stellt jedes Therapiegerät automatisch die angenehmste Temperatur und Feuchtigkeit bereit. Zu diesem Zweck müssen Patienten lediglich den beheizbaren ClimateLineAir Atemschlauch anschließen und auf Start drücken. Sie müssen keine Einstellungen ändern und durch keine komplizierten Menüs navigieren.

Climate Control Manuell

Der manuelle Modus von Climate Control bietet mehr Kontrolle über die Einstellungen des Atemluftbefeuchters und erlaubt es Patienten, Temperatur und Befeuchtung selbst auf die für sie angenehmsten Werte einzustellen.

Im manuellen Modus von Climate Control können Schlauchtemperatur und Befeuchtungsniveau unabhängig voneinander eingestellt werden.

Alle  AirSense 10 und AirCurve 10 Atemtherapiegeräte sind mit der Climate Control-Funktion ausgestattet.

Auto-Rampe mit Einschlaferkennung

Die Funktion Auto-Rampe wird automatisch aktiviert und sorgt dafür, dass zunächst niedrigere Druckwerte zugeführt werden, um dem Patienten das Einschlafen zu erleichtern. Mit Hilfe der Einschlaferkennung kann das Therapiegerät erkennen, dass der Patient eingeschlafen ist und dann den Druck auf angenehme Weise auf den verordneten Druck erhöhen.

Leiser Easy-Breathe-Motor

 

Das Kernstück unserer Schlaftherapiegeräte ist der einzigartige Easy-Breathe-Motor, der sich an die Atmung des Patienten anpasst.

  • Die Easy-Breathe-Technologie sorgt für sanfte Druckveränderungen im Einklang mit dem natürlichen Atemmuster eines jeden Patienten und dadurch für einen angenehmen Atemzyklus.
  • Der Easy-Breathe-Motor ist leistungsstark und dabei leise. Aufgrund der reduzierten abgestrahlten und übertragenen Geräusche können Ihr Patient und sein Partner eine leise Schlafumgebung genießen.

Und so funktioniert's:

Der optimierte Easy-Breathe-Motor ist mit leichten Impellern mit kleinem Durchmesser ausgestattet, die eine geringere Trägheit aufweisen. Dadurch kann der Motor die normale Wellenform der Atmung Ihres Patienten verfolgen und die geringfügigen Druckoszillationen erzeugen, die zur Erkennung einer zentralen Schlafapnoe erforderlich sind.

Die Funktion AutoSet-Reaktion

Der AutoSet-Algorithmus von ResMed ermöglicht nun mit der neuen Funktion AutoSet-Reaktion, die für eine sanftere Erhöhung der Druckwerte für zusätzlichen Komfort sorgt, eine zusätzliche Anpassung der Therapie.

Für Patienten, die auf schnellere Druckänderungen während der Therapie empfindlich reagieren, kann die Reaktion von AutoSet auf „Standard“ oder „Sanft“ eingestellt werden. Bei der Einstellung „Sanft“ wird der Druck während der Therapie langsamer verändert.

Die AirSense 10 AutoSet und AirSense 10 AutoSet for Her Atemtherapiegeräte verfügen über die Funktion AutoSet-Reaktion.

Erkennung der Cheyne-Stokes-Atmung (CSA)

Die Cheyne-Stokes-Atmung (CSA) ist eine Form von schlafbezogener Atmungsstörung, die durch rhythmisch abwechselnde Zeiträume von zu- und abnehmender Atmung gekennzeichnet ist. Die Zeiträume zunehmender Atmung (normalerweise 40 Sekunden lang) können lange, schnappende Atemzüge enthalten, die den Patienten in der Regel wecken, während die Zeiträume abnehmender Atmung (Hypopnoen oder Apnoen, normalerweise 20 Sekunden lang) zur Sauerstoffentsättigung des Blutes führen.

Mit der neuen ResMed Funktion zur Erkennung der Cheyne-Stokes-Atmung können Sie Patienten identifizieren, die mit Therapiegeräten mit gleich bleibendem Druck oder automatischer Druckeinstellung behandelt werden, aber CSA-Atemmuster aufweisen. Im Laufe der Nacht kontrolliert der Algorithmus kontinuierlich die Atemmuster des Patienten und die Zykluslängen nach Anzeichen von CSA.

Die AirSense 10 Elite, AirSense 10 AutoSet und AirSense 10 AutoSet for Her Atemtherapiegeräte verfügen über eine Reaktion zur Erkennung von CSA.

Zentrale Apnoe-Erkennung (ZSA)

Die ZSA-Erkennung zur Zustandsbestimmung der Atemwege des Patienten während einer Apnoe erfolgt mit Hilfe der forcierten Oszillationstechnik (FOT). Nachdem eine Apnoe erkannt wurde, werden dem aktuellen Gerätedruck kleine Druckschwankungen (1 cm H2O Spitzendruck bei 4 Hz) hinzugefügt. Anhand des daraus resultierenden Flusses und Drucks (die an der Maske gemessen werden) kann der CSA- Algorithmus die Durchgängigkeit der Atemwege bestimmen.

Die AirSense 10 AutoSet, AirSense 10 AutoSet for Her und AirSense 10 Elite Atemtherapiegeräte verfügen über die ZSA-Erkennungsfunktion.

 

\
\
\
\

Quellenangaben

  • 01

    Kline, LR and Carlson P. NCPAP Acceptance and compliance is altered by humidification. Sleep 1999;22 Suppl 1:S1—S342.01

  • 02

    Oldenburg O, et al. Adaptive servoventilation improves cardiac function and respiratory stability. Clin Res Cardiol 2011;100(2):107—15

  • 03

    Allam JS, et al. Efficacy of adaptive servo-ventilation in treatment of complex and central sleep apnea syndromes. Chest 2007;132(6):1839—46

  • 04

    Morgenthaler TI, et al. Adaptive servo-ventilation versus noninvasive positive pressure ventilation for central, mixed, and complex sleep apnea syndromes. Sleep 2007;30(4):468—75

Weitere Beiträge

Schlafapnoe und Schnarchen können sich sehr negativ auf die Gesundheit, die Beziehungen und die ...