Schnarchen

Schnarchen ist weit verbreitet: 1 von 3 Männern schnarchen regelmässig, wobei dieser Prozentsatz mit dem Alter zunimmt.1 Die allgemeine Prävalenz von Schnarchen liegt bei 34,61% unter den Erwachsenen.1

Grundlagen Schlafapnoe und Schnarchen

Lautes Schnarchen ist für die Patienten selbst und ihre Partner störend. Es ist auch das Hauptsymptom einer obstruktiven Schlafapnoe (OSA). Schlafmediziner können helfen, diesem Problem Abhilfe zu schaffen.

Ursachen von Schlafapnoe und Schnarchen

Schnarchen und obstruktive Schlafapnoe (OSA) sind auf dieselbe Ursache zurückzuführen: eine Obstruktion der oberen Atemwege, die durch die Entspannung der Muskulatur der oberen Atemwege verursacht wird.

Behandlungsoptionen

Behandlungsoptionen

ResMed bietet Behandlungsoptionen, wie CPAP und Unterkieferprotrusionsschienen, bei obstruktiver Schlafapnoe (OSA) und Schnarchen an.

Unterkieferprotrusions-schienen

Unterkieferprotrusionsschienen sind eine klinisch erprobte Alternative bei leichter bis mittelschwerer obstruktiver Schlafapnoe (OSA) und können eingesetzt werden, um das Schnarchen in den Griff zu bekommen. .

Quellenangaben

  • 01

    Teculescu D & al. Habitual snoring. Prevalence and risk factors in a sample of the French male population. Revue des Maladies Respiratoires, 2007 Mar, 24(3 Pt 1):281-7.

  • 02

    Sleep Med. 2016 Mar;19:131-40. doi: 10.1016 A custom-made mandibular repositioning device for obstructive sleep apnoea-hypopnoea syndrome: the ORCADES study.Vecchierini MF &al.