FAQ: Wie sollten Patienten ihre Atemluftbefeuchter reinigen?

Die regelmäßige Wartung und Reinigung des Atemluftbefeuchters Ihres Patienten trägt zur Funktionsfähigkeit des Gerätes und einer frischeren Therapieerfahrung bei. Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen zur Reinigung von Atemluftbefeuchtern.

 

F. Wie oft sollte der Patient die Befeuchterkammer seines Atemluftbefeuchters reinigen?

Die Gebrauchsanweisungen von Atemluftbefeuchtern enthalten Hinweise zur Reinigung der jeweiligen Atemluftbefeuchter und ihrer Komponenten. Generell sollte die Befeuchterkammer täglich mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel gewaschen, gründlich mit sauberem Wasser abgespült und vor direktem Sonnenlicht geschützt getrocknet werden. Einmal monatlich sollte die Befeuchterkammer auf Verschleißerscheinungen untersucht und ausgewechselt werden, wenn Komponenten rissig, milchig oder narbig geworden sind.

Patienten dürfen zum Reinigen ihrer Atemluftbefeuchter keine der folgenden Produkte verwenden, da diese das Material beschädigen und somit die Lebensdauer des Produktes verkürzen können:

  • Bleichmittel bzw. auf Chlor, Alkohol oder Ammonium basierende Lösungen
  • Feuchtigkeitsspendende, antibakterielle oder auf Glycerin basierende Seifen
  • Wasserenthärter und ungenehmigte Entkalkungsmittel

Hier sind die Reinigungsanweisungen für den beheizbaren Atemluftbefeuchter von ResMed:

Täglich 

  1. Waschen Sie nach dem Auseinandernehmen den Befeuchterkammerdeckel, die Platte und das Unterteil in warmem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel.
  2. Spülen Sie die Komponenten gut mit sauberem Wasser ab und lassen Sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt trocknen.

Monatlich

  1. Ziehen Sie die Befeuchterdeckeldichtung vom Befeuchterdeckel ab und waschen Sie in warmem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel.
  2. Wischen Sie den Atemluftbefeuchter von außen mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel ab.

Hinweis: Der auseinandergenommene Befeuchterkammerdeckel, die Platte und das Unterteil können auch in einer Geschirrspülmaschine im Schon- oder Glaswaschgang (nur oberste Ablage) gewaschen werden. Ablagerungen von weißem Pulver in der Befeuchterkammer können mit einer Lösung aus einem Teil Haushaltsessig und zehn Teilen Wasser beseitigt werden.

 

Wie oft sollten Patienten den ClimateLine bzw. SlimLine Schlauch reinigen? Wie sollte er gereinigt werden?

Ausführliche Hinweise zur Reinigung des Schlauchsystems sind in der Gebrauchsanweisung für den Schlauch zu finden.

Generell muss der Atemschlauch durch Ziehen am Griffprofil der Muffe abgenommen werden. Hängen Sie den Atemschlauch bis zum nächsten Gebrauch an einem sauberen, trockenen Ort auf.

Hinweis:

  • Der Atemschlauch darf nicht in direktem Sonnenlicht aufgehängt werden, da Sonnenlicht das Material verhärten und langfristig Risse verursachen kann.
  • Der Atemschlauch darf nicht in der Wasch- oder in der Geschirrspülmaschine gewaschen werden.

Einmal wöchentlich sollten Patienten den Schlauch durch Ziehen am Griffprofil der Muffe vom Therapiegerät abnehmen und in warmem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel waschen. Danach muss der Schlauch gründlich abgespült und an einem sauberen, trockenen Ort zum Trocknen aufgehängt werden. Der Schlauch muss dann bei der nächsten Verwendung des Therapiegerätes wieder an den Luftauslass und die Maske angeschlossen werden.

 

Wie wird der Atemluftbefeuchter desinfiziert, wenn er für mehrere Patienten verwendet wird? 

ResMed empfiehlt validierte Verfahren zur Reinigung und Desinfektion von beheizbaren Atemluftbefeuchtern, die für mehrere Patienten in Schlaflaboren und Krankenhäusern verwendet werden. Hinweise dazu finden Sie in der Desinfektionsanleitung für Atemluftbefeuchter von ResMed.

Die Desinfektionsschritte sind jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Deshalb sollte jede Gesundheitseinrichtung vor Ausführung unserer Anweisungen zuerst ihre eigenen Verfahren beachten.  

Mehr zu Atemluftbefeuchtern